Sea-Doo Leben Tipp Nr. 1 – So klappt das Tanken ohne Probleme

Tanken gehört zum Sea-Doo Erlebnis einfach dazu, ohne geht es nicht. Wenn Sie gerade erst mit Ihrem Sea-Doo anfangen oder ihn ausprobieren wollen, befolgen Sie diese einfachen Schritte, damit das Tanken problemlos vonstatten geht.

Wie jedes andere motorisierte Fahrzeuge muss auch Ihr Sea-Doo mit Kraftstoff versorgt werden, damit es läuft. Anders als bei den meisten anderen Fahrzeugen, die Sie vielleicht schon kennen, unterscheidet sich das Betanken eines Jetboots jedoch in einem wichtigen Punkt: Das Fahrzeug schwimmt auf dem Wasser.

Da Benzin sowohl eine Gefahr für den Menschen als auch für die Umwelt darstellt und wir von Sea-Doo unsere Community zu verantwortungsbewusstem Fahren ermutigen, möchten wir auch bei den scheinbar nebensächlichen Aufgaben helfen. So kann unsere Community das Sea-Doo Leben bestmöglich genießen. Sie können sich auch unser Video mit der Betankungsanleitung ansehen, um einen schnellen Überblick darüber zu erhalten, wie Sie Ihren Sea-Doo betanken.


Richtiges Betanken

Das Betanken selbst ist ein einfacher Vorgang. Im Wesentlichen läuft es auf die folgenden Schritte hinaus:
1. Stellen Sie den Motor ab (wenn Sie Ihren Sea-Doo bereits gefahren haben)
2. Vergewissern Sie sich, dass weder Sie noch Passagiere auf dem Sea-Doo sitzen
3. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Sea-Doo stabil ist – wenn Sie auf dem Wasser sind, machen Sie das Wasserfahrzeug sicher fest
4. Schrauben Sie den Tankdeckel langsam ab und lassen Sie den Druck sich stabilisieren
5. Führen Sie die Zapfpistole ein und achten Sie darauf, dass Sie sie in den Kraftstofftank einführen
6. Tanken Sie vorsichtig – achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Kraftstoff einfüllen oder Benzin zurückfließt
7. Entfernen Sie die Zapfpistole, setzen Sie den Tankdeckel ein und ziehen Sie ihn fest

Vermeiden Sie beim Tanken extreme Hitze und Flammen, da das Benzin, mit dem Sie Ihren Sea-Doo betanken, brennbar ist. Rauchen Sie beim Tanken nicht und achten Sie darauf, dass Sie nicht in der Nähe von offenen Flammen oder Funken tanken.

Sollten Sie beim Tanken etwas Benzin verschütten, wischen Sie das verschüttete Benzin immer vom Wasserfahrzeug ab. Wir empfehlen Ihnen, alle Materialien, die mit Benzin in Berührung gekommen sind, ordnungsgemäß und umweltgerecht zu entsorgen.

Bewährte Verfahren zur Vorbereitung auf Fahrten

Ganz gleich, ob Sie Ihre erste oder Ihre x-te Fahrt unternehmen, eine gute Planung und Vorbereitung sorgt für das perfekte Erlebnis. Diese Planung und Vorbereitung erstreckt sich auch auf das Tanken – damit Sie Ihr Ziel angenehm, problemlos und stressfrei erreichen.

In Bezug auf das Tanken möchten wir Ihnen daher den folgenden Grundsatz ans Herz legen:

- ⅓ für die Hinfahrt
- ⅓ für die Rückfahrt
- ⅓ für die Reserve

So müssen Sie sich nie Sorgen machen, dass Sie unterwegs liegenbleiben oder in Schwierigkeiten geraten, und Sie können die Reise so gut wie möglich genießen und das Sea-Doo Leben.

Sie haben Fragen oder sind sich unsicher? Hinterlassen Sie einen Kommentar oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wir sind immer für unsere Community da. Für den Einstieg haben wir hier unsere Bedienungsanleitungen für den Sea-Doo bereitgestellt – Sie können sie gerne durchsehen, um sich ein erstes Bild zu machen. Wenn Sie noch Fragen haben oder im Hinblick auf andere Aspekte Ihres Sea-Doo unsicher sind, sprechen Sie uns gerne an. Wir helfen anderen Sea-Doo-Fahrern in der Community gerne, verantwortungsvoll zu fahren und das Sea-Doo-Leben zu genießen.

YOU MAY ALSO LIKE

  • Doo It Right: Zuwasserlassen und Anlanden Ihres Sea-Doo

    Doo It Right: Zuwasserlassen und Anlanden Ihres Sea-Doo



    Lesen Sie den Artikel
  • Olympia-Surfer Michel Bourez genießt als neuester Markenbotschafter das Sea-Doo Leben

    Olympia-Surfer Michel Bourez genießt als neuester Markenbotschafter das Sea-Doo Leben



    Lesen Sie den Artikel
  • Wassersport mit Ihrem Sea-Doo

    Wassersport mit Ihrem Sea-Doo



    Lesen Sie den Artikel